Profil

Neben der allgemeinen Fotografie beschäftige ich mich auch mit der PopArt – und der surrealen Fotografie.

PopArt Fotos haben mich schon immer fasziniert. Fotos von Andy Warhol oder Roy Lichtenstein haben in den 60er Jahren überall auf der Welt durch ihre außergewöhnliche Optik eine neue, nie da gewesene Subkultur geschaffen. Die Ausdrucksweise meiner Protagonisten ist mir bei der PopArt Fotografie sehr wichtig.

Surreale Aufnahmen sind meine zweite Leidenschaft. Habe ich eine Idee, versuche ich diese so umzusetzen, das mein Foto eine klare Aussage beinhaltet. Dabei greife ich auch gerne politische, oder gesellschaftskritische Themen auf.

Ich möchte auf eigene Art und Weise Fotokunst zeigen. Meine Fotos zeigen die Welt, wie sie ist, mit all ihren Facetten. Meine Fotos sollen Menschen berühren, zum lachen bringen, nachdenklich stimmen oder zum diskutieren anregen.